Internationale Drehorgelfreunde Berlin

Berlin hat heute wieder vieles von seiner einstigen Schönheit zurück erlangt. Alte Bauwerke wurden restauriert oder in ihrer alten Schönheit rekonstruiert. Man hat erkannt, dass es sich lohnt Altes zu bewahren. Selbst Gaslaternen und Litfasssäulen gehören wieder zum Straßenbild und verleihen der Stadt ihren besonderen Charme, erinnern an das alte Berlin.

Und zum guten, alten Berlin gehört natürlich auch die Drehorgel, im Berliner Sprachgebrauch:

Leierkasten

Zu Zeiten ohne Grammophon und Radio wurden durch ihn dem einfachen Volk Melodien aus Oper, Operette und Tanzmusik bekannt. Mit dieser Leierkastenmusik erreichten die "Schlager" der Zeit eine große Popularität.
Um wie viel ärmer wäre unsere Stadt ohne das traditionelle Berliner Musikinstrument, dem Leierkasten, der seit mehr als 200 Jahren Teil des Berliner Stadtbildes ist.

Und so soll und wird es auch weiterhin sein!

Liebhaber und Besitzer von Leierkästen mit traditioneller Steuerung, also mit Walzen oder Notenrollen haben sich 1987 zusammengetan und den Verein „Internationale Drehorgelfreunde Berlin e.V.“ gegründet. Ziel des Vereins ist die Pflege dieses typischen Berliner Kulturgutes und den Erhalt der Tradition des Leierkastenspielens.

Lichtblick

Als Gegenbewegung zu der allgegenwärtigen elektronischen Digitalisierung finden sich zunehmend auch jüngere Liebhaber dieser traditionellen, mechanischen Musik.

Letzte Änderung am Montag, 12. September 2022 um 21:08:09 Uhr.

Anregungen, Hinweise und möglichst wenig Kritik bitte an info@internationale-drehorgelfreunde-berlin.de

Zugriffe heute: 14 - gesamt: 4640.